10830562_10152889083789483_7651889883930353291_o

My dream is to fly … (Woche 10)

Ja, das war wieder eine spannende Woche, mit dem spannendsten Teil zum Ende der Woche. Ich versuche alles was vorher war mal recht schnell zusammenzufassen.

Mittwochs ist in der Woodstock Pizzeria Pint-Night. Das heißt, man kauft ein großes Glas für ca. 5$ und kann das dann beliebig oft für relativ wenig Geld (1-2$) auffüllen lassen mit verschiedensten Biersorten.  Dort bin ich mit Luca hingegangen und habe dort Gabriel (der kleine Typ mit den langen Haaren von der Radtour) mit ein paar Freunden getroffen.  Zwischendurch gab es Armdrück-Wettkämpfe. Sehr unterhaltsam.

Am Donnerstag war ich abends erst bei Freunden von Gabriel in der WG, da die Downtown gehen wollten und sich da zum Vortrinken getroffen haben. Wieder ein paar nette und verrückte Leute kennen gelernt. Ich bin allerdings nicht mit Downtown gefahren, da ich noch zu einem Geburtstag wollte gegen 11. Wie sich herausstellten sollte, ein weise Entscheidung :) Am nächsten Tag erzählte mir Bryan (einer von Gabs Freunden), dass sie als sie in der Schlange von einem Club standen Leute angesprochen haben, dass sie sich nicht vordrängeln sollen. Kurze Zeit später wurden sie dann von hinten angegriffen.  Bryan musste mit 9 Stichen im Gesicht genäht werden. Die Typen wurden zum Glück geschnappt, einer vom Auto angefahren 😀 Jake’s Geburtstag war wiederum recht gesellig und nett. Da es sein 21. Geburtstag war, wurde ihm viel Alkohol geschenkt.  Richtig gefeiert wurde sein Geburtstag aber erst am Freitag. Wir haben einen Kasino-Abend im Treehouse gemacht und hauptsächlich gepokert. Später sind dann noch die, die übrig waren zu einer WG-Party im Dashain-Haus gewechselt.

Samstag morgens ging es mit Cody, Luca und Amat zum Basketball spielen draussen. An sich recht lustig, habe mir am Anfang direkt den rechten Fuß etwas verletzt. Ich hab versucht zu dunken, bin dann aber etwas zu schnell gewesen und dumm gelandet 😉 (Ball war natürlich auch nicht drin …) . War aber nicht so schlimm, dass ich nicht hätte weiter spielen können. Danach ging es zum Strand zum Surfen mit Luca, Rozsa, Violette, Josy und Dominik. Langsam wird es besser, aber an dem Tag waren die Wellen durch viel Wind relativ bescheiden zum Surfen.  Am Abend bin ich noch mit Luca auf eine Party auf Sabado Tarde gegangen, zu der mich Gab eingeladen hatte. Die wurde leider abrupt um 12 beendet, wie so oft in IV.

Sonntag ging es dann endlich zum Fallschirmspringen. Das wurde vom Excursion-Club organisiert, so dass wir 40$ Rabatt bekamen. Morgens um 9 ging es los nach Lompoc, wo wir eigentlich auch abspringen sollten. Weil dort zu viel Wind war mussten wir nach Santa Maria wechseln. Bisschen blöde Fahrerei, aber halb so wild. Dort ging es dann auch relativ schnell. Wir lernten kurz unsere Instructors kennen und sind dann nach etwas Wartezeit zum Flieger rüber. Wir sind alle von 13000 Fuß abgesprungen, nur Luca hat die teurere Variante von 18000 Fuß gewählt. Das hieß für uns ca. 50 Sekunden freier Fall und für Luca rund 90 Sekunden. Nachdem der Flieger abgehoben war, wurde mir doch etwas mulmig 😀 Warum mache ich das nur? Aber egal, das war mir dann zu teuer um noch einen Rückzieher zu machen.

Danach ging es noch kurz zu Freebirds und zum Strand mit Julie und Marina,  zwei Däninnen die wir auf dem Rückweg im Auto mitgenommen haben.

 

2 thoughts on “My dream is to fly … (Woche 10)”

  1. Pingback: fifa16mall.com

Kommentare sind geschlossen.