IV

Reise und Ankunft

Als ich die Zusage für die UCSB bekam und den Flug buchen wollte, habe ich versucht einen Direkt-Flug zu bekommen, um verpasste Anschlüsse und Gepäckprobleme beim Umsteigen in den USA zu verhindern. Für den Rückflug hat das mit dem Direktflug geklappt, aber hin musste ich von Düsseldorf über München.  Nicht so schlimm dachte ich …

Abflug in Düsseldorf am 17.09.

IMG_20140917_205032Nach anfänglichen Gewichtsproblemen mit dem Koffer am Check-in saß ich dann pünktlich um 9.30 im Flieger nach München. Alles schien gut zu laufen, bis mich irgendwann die Durchsage weckte, dass durch Nebel die Landungen in München verzögert seien, der Flieger keinen Sprit mehr hätte und wir deswegen jetzt nach Nürnberg fliegen.  Das war so gegen 10.30. Anschlussflug in München sollte um 12.10 nach LA los fliegen. Oh je …

IMG_20140918_065233
Blick auf LAX aus dem Hotel

Wir landeten dann tatsächlich in Nürnberg. Der Flieger wurde aufgetankt und wer wollte durfte aussteigen und anders zum Zielort weiter. gegen 12.15 landeten wir dann endlich in München – Anschlussflug natürlich schon weg. Ich durfte mich dann mit ca. 100 anderen Lufthansa-Fans in die Service-Schlange stellen, um nach einem anderen Flug zu fragen. Ich hatte die Wahl zwischen 1 Tag Aufenthalt in München und gleichen Flieger 1 Tag später und einem Flug um 15:30 über Vancouver nach LA. Ich entschied mich für letzteres. Das klappte dann auch alles wunderbar.  Leider kam ich dann um 22.00 nicht mehr von LA nach Santa Barbara also blieb ich für eine Nacht in einem Hotel und fuhr am nächsten Tag mit dem Santa Barbara Airbus.

 

IMG_20140918_234657
Lindsey (links) und Jake

Da ich noch keine Wohnung in SB habe (ja leider immernoch nicht …) habe ich mir einen Couch-Surfer host gesucht. Lindsey, ein sehr extrovertierter, großer Typ hat mich netterweise vorübergehend in seiner 9er WG aufgenommen. Von hier sind es 50m bis zum Strand. DIe Wohnung befindet sich im Studentenviertel von SB, genannt Isla Vista (IV). Hier ist mindestens von Donnerstag bis Sonntag Party in den Häusern, aber es gibt zum Glück auch ein paar ruhigere Ecken :)  Die ersten Tage habe ich nicht viel gemacht außer jede halbe Stunde bei craigslist nach einer Wohnung zu suchen. Ich bin allerdings schon mobil mit nem schicken Fahrrad für 40$.  Ansonsten bin ich natürlich ab und zu am  Strand gewesen.

Dieses Wochenende war hier in Goleta noch das Lemon Festival. Wir waren mit einem Teil der WG da und haben eine kalte Limonade getrunken 😀 Viel mehr war auch nicht möglich …

IMG_20140921_160955

Morgen geht es dann das erste Mal zur Arbeit. Der Campus is von der WG hier glücklicherweise auch in 3 Fahrradminuten zu erreichen.